Zahlen & Fakten: 174.915

Bei der Aktion Rückenwirbel haben bundesweit bisher mitgemacht:

 

                                       174.915  Grundschüler 

 

 


Stadt Karlsruhe

Grußwort für die Aktion Rückenwirbel von Oberbürgermeister Heinz Fenrich

Untersuchungen belegen, dass nahezu die Hälfte aller Menschen in westlichen Industrieländern über dauernde oder wiederkehrende Rückenschmerzen klagt. Andauernde Rückenschmerzen sind neben Herzerkrankungen die häufigste Ursache für Erwerbsunfähigkeit und Frühverrentung. Diese Volkskrankheit bürdet der Volkswirtschaft in der Bundesrepublik jährlich  zehn Milliarden Euro Behandlungskosten auf. Hinzu kommen noch einmal 15 Milliarden für die Spätfolgen. In einer technisch hoch entwickelten Gesellschaft, in der Computer in großem Maße Beruf und Freizeit dominieren, sind auch und vor allem Kinder und Jugendliche von späteren Rückenschädigungen und Beeinträchtigungen der Rückenwirbel bedroht.

 

„Damit unsere Kinder aufrecht durchs Leben gehen“ hat der Verein Rückenwirbel e.V. eine bundesweite Initiative ins Leben gerufen, bei der Aufklärungsaktionen in Schulen und Kindergärten durchgeführt werden. In den Klassen erleben die Mädchen und Jungen, wie sie mit Hilfe eines einfachen Bewegungsprogramms ihren Rücken fit halten können. Die Aufforderung, das Rückentraining täglich wie Zähneputzen immer wieder zwischendurch einzusetzen, ist eine Prävention fürs Leben, die ich außerordentlich begrüße. Denn immer mehr junge Menschen verbringen ihre Freizeit vor dem Fernseher oder vor Computerspielen, und vernachlässigen dabei Sport und Bewegung. Von der Aktion in Karlsruher Schulen und Kindergärten, Rückenschmerzen und Haltungsschäden vorzubeugen, erhoffe ich auch einen Motivationsschub bei Schülern, einem der vielen hervorragend organisierten Karlsruher Sportvereinen beizutreten.

 

Ich wünsche der wichtigen Aktion „Damit unsere Kinder aufrecht durch´s Leben gehen!“ Erfolg und allen Kindern und Jugendlichen Spaß und Freude beim Rhythmus und „Moving“ für den Rücken, der nicht zuletzt auch den Takt vorgibt für eine aufrechte Haltung somit für ein sportlich-„cooles“ Aussehen.

 

Heinz Fenrich

Oberbürgermeister                                                

 

 

Aktion Rückenwirbel in Grundschulen

Der Verein Aktion Rückenwirbel e.V. führt in Grundschulen der Stadt Karlsruhe Aufklärungsaktionen durch um Kindern und Jugendlichen eine tägliche Rückenprävention nahe zu bringen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Bundesgeschäftsstellensekretariat der Aktion Rückenwirbel,  Tel. (08022) 82556,  info@aktion-rueckenwirbel.de.

FachPartner

Im Bereich Gesundheit tätige Fachkräfte Unternehmen, Betriebe, Geschäfte wie Apotheken, Ärzte, Physiotherapeuten, Sanitätshäuser, Krankenpflege u.v.a. sind als FachPartner der Aktion Rückenwirbel in der Stadt Nürnberg herzlich willkommen. Weitere Informationen gerne unter info@aktion-rueckenwirbel.de

 

 



Sponsoren